Jahresbericht 2015 - CampKing

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresbericht 2015

In eigener Sache > Jahresbericht 2016
 

Arbeitskreis Camp King

Bericht für das Jahr 2014,
Ausblick auf 2015

Im Jahr 2014 hat sich der Arbeitskreis Zeitgeschichte zusammengefunden.
Nach 10 Jahren des Aufbaus und des Sammelns für den „Erinnerungsort der Zeitgeschichte - Das Gelände Camp King, zuerst im Kirchenladen, seit März 2013 im Kinderhaus der Stadt Oberursel, hat Manfred Kopp entschieden, in die zweite Reihe treten zu wollen.

Manfred Kopp

Sylvia Struck

Zum 1. Januar 2015 ist Sylvia Struck die Ansprechpartnerin für diesen Arbeitskreis, nachdem sie bereits im Jahr 2014 die Führungen übernommen und sich in den Schrift- und Mailverkehr eingearbeitet hat.

Das erste gelungene Projekt des Arbeitskreises war der 1. Tag der offenen Tür im Kinderhaus am Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014.

Die Ausstellung, die Vorträge und die Führung waren sehr gut besucht.
Insgesamt wurden 2014 im Rahmen von zwei öffentlichen Führungen sowie von Führungen nach Absprache wie auch am Tag der offenen Tür ca. 220 Personen geführt.
Seit Beginn 2005 haben insgesamt gut 1.850 Menschen an Führungen durch das Camp King teilgenommen.

 

Das Archiv ist wieder nach Absprache genutzt worden. Der Bestand wurde wiederum erweitert.
Ein neues Konzept für Arbeitsprojekte mit Schülergruppen ist erstellt, im Rahmen eines Projekttages mit der Ziehen Schule, Frankfurt, erprobt und für die weitere Nutzung aufgearbeitet worden. Thema war und ist hierbei, die Geschichte des Geländes mit seinen unterschiedlichen Nutzungen als Spiegel der Weltgeschichte auf lokalem Boden zu erkunden und zu begreifen.

Ferner fand ein Einführungsnachmittag in die Geschichte und Bedeutung des Camp King mit der Fachschaft Geschichte des Gymnasiums Oberursel statt.

 

Im Jahrbuch des Hochtaunuskreises 2015 ist der fünfte Beitrag zur Tätigkeit und zur Bedeutung der 4.Transcom 1968 - 1993 erschienen: „Beweglichkeit ist unsere Stärke - Das Verkehrsmanagement der US-Army in Westeuropa.“ Damit ist die Serie mit fünf Themenbereichen abgeschlossen.
Alle Beiträge - wie auch weitere und aktuelle Informationen - sind im Internet unter www.campking.org nachzulesen und auszudrucken.

 

Erwähnt werden soll auch die gute Zusammenarbeit mit den Leiterinnen und Mitarbeitern des Kinderhauses, so dass nach Absprache das komplette Haus, insbesondere der große Gruppenraum, für Besprechungen des Arbeitskreises, für größere Besuchsgruppen und für den Tag der offenen Tür genutzt werden konnte.


Ausblick: Am 10. Mai 2015, 70 Jahre nach Kriegsende in Europe, wird der Arbeitskreis einen weiteren Tag der offenen Tür ausrichten.
Schwerpunkt soll dieses Mal das Kriegsende in Oberursel sein.
Nach einem Aufruf in der Oberurseler Woche haben sich Zeitzeugen gemeldet, die in Gesprächen hierüber berichten werden.

 
 

www.campking.org



Sylvia Struck,
E-Mail: struckobu@t-online.de
Tel. +49 61 71 – 50 89 91


 

20.04.2015

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü